Im Stehen arbeiten soll ja bisweilen gesünder, zumindest aber eine ab und an willkommene Alternative sein zu klassischen Schreibtisch-Alltag. Diese Erkenntnis inspirierte die Macher des Stehpults ‘Standsome’ zu einer vertikal gestaffelten Desk-Variante, die nun von sich reden macht.

Die Entwickler des Steh-Schreibtischs Standsome sind sich noch nicht bewusst, was die Mundpropaganda aus ihrer Innovation machen wird. Da werden Arbeitstitel gehandelt wie ‘Schreibtischaufsteller’, ‘Stehschreibtisch’ oder ‘Schreibtischkonsole’. Fakt ist, ein ‘Standsome’ wird aus vier Holzplatten gemacht, die ganz ohne Schrauben und Klebstoff ineinander gesteckt werden. Die Montage dauere rund eine Minute und selbst das sei eine großzügige Schätzung.

Ein Standsome-Stehpult besteht aus Holz, hat eine schlichte, schräg gestaffelte Form und solle so ein bisschen die Büroarbeit revolutionieren. Eigentlich ist er gar nicht als ‘Stand-alone-Lösung’ gedacht. Stattdessen passe er auf jeden Schreibtisch und ist gleichermaßen für große Buben und Mädels gedacht wie für besonders kleine Menschen. Dazu gibt es den ‘Standsome’ in verschiedenen Größen und unterschiedlichen Ausführungen. Das Produkt wird vom Hersteller als robust und haltungsfreundlich bezeichnet und sorge so für ergonomische Standards und größere Produktivität. Die Produktion läuft in Deutschland, ebenso wie die komplette Konzeption über die Verarbeitung bis hin zur Herstellung und Auslieferung. Stichwort Mobiliar und Ergonomie, gerne weisen wir an dieser Stelle auf unsere Freunde von objekt-m hin, die sich auf Objektmöbel und deren Anpassung spezialisiert haben. Wer sich das Multitalent Standsome jetzt mal ansehen möchte, wird fündig beim Anbieter: standsome-dot-com.