Pro Jahr 77 kreative Ideen, die es schaffen können ...

Schlagwort: Espresso

34/2022: Wacaco Nanopresso

Du bist ein Kaffeeliebhaber und viel unterwegs? Der Nanopresso zaubert selbst an den abgelegensten Orten hervorragenden Kaffee.

Besonders in der Natur ist guter Kaffee leider Mangelware. Wer auch bei langen Campingstrips nicht darauf verzichten will, findet mit dem Nanopresso eine Alternative, die gut mit hochwertigen Maschinen mithalten kann. Die tragbare Espresso Maschine ist super handlich, leicht zu bedienen und passt in jedes Gepäck.

So funktioniert der Nanopresso

Um sich mit der kleinen Maschine mit Espresso versorgen zu können, braucht man nur Kaffeepulver und heißes Wasser. Angetrieben wird das Gerät nicht etwa durch Strom, sondern nur durch Druck. Man füllt zuerst das Kaffeepulver mit einem Portionierer in die eine und heißes Wasser in die andere Seite. Anschließend setzt man beide Teile auf den Druckkolben und schraubt den Auslasskopf an. Dann kann das pumpen losgehen. Nach fünf bis sechs Pumpzügen ist der nötige Grunddruck aufgebaut. Und schon wird mit jedem weiteren Pumpdruck frisch gebrühter Kaffee in die Tasse laufen. Wer es lieber etwas süßer mag, kann aus den vielen Espressovariationen natürlich auch Cappuccino oder Latte Macchiato machen.

Bequemer Kaffeegenuss für unterwegs

Der frisch gebrühte Kaffeegenuss ist natürlich vor allem für Outdoorfans eine wahre Bereicherung. Selbst in den entlegensten Ecken der Welt, wo es mit Sicherheit keinen Stromanschluss gibt, tut der Nanopresso zuverlässig seine Dienste. Man muss sich lediglich Wasser erhitzen können, weil dieses bereits warm in den Tank gefüllt werden muss. Es sei denn natürlich man möchte sich den Tag mit einem Eiskaffee versüßen. Das Gerät ist sehr leicht und klein, kann also einfach verstaut werden. Durch die Fertigung aus BPA freiem Kunststoff und rostfreiem Stahl, ist die Konstruktion außerdem lange haltbar und einfach zu reinigen. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Maschine sehr umweltfreundlich ist, weil keine Einwegverpackungen gebraucht werden.

Mit dem Nanopresso muss man nie wieder auf hochwertigen Kaffee verzichten. Egal, wo man gerade ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

13/2015 App-getriebene Kaffeemaschine mit umweltfreundlichen Kapseln

Eine Kaffeemaschine, die Befehle vom Smartphone entgegen nimmt. Die für frischen Kaffee, Espresso oder Capuccino sorgt, auch wenn ich erst auf dem Weg zur Maschine bin. Und ein Kaffee-kapsel-Konzept, das umweltfreundlicher sein soll, als herkömmliche Wettbewerbs-Produkte. Mehr davon:

You Rista heißt die neue Kaffeemaschine von Tchibo, die unter anderem per App betrieben und mit Kunststoffwürfeln aus Polypropylen bestückt wird. Umweltfreundlicher soll sie sein als übliche Maschinen am Markt, die noch großenteils mit Alukapseln arbeiten. Und natürlich futuristisch ist sie, per Smartphone gesteuert. Wir haben lange überlegt, ob wir das als Innovation durchgehen lassen wollen. Sie sehen wie unsere Entscheidung ausgefallen ist.

Qbo heißt die App, die in diversen App-Stores herunter zu laden ist. Mit einfachen Wischern am Smartphone können Kaffee, Milch und Milchschaum einfach aufeinander abgestimmt werden. Die kostenlose Applikation ermöglicht über Push-Nachrichten, sich zyklisch erinnern zu lassen. Mögliche Termine sind die Reinigung der Maschine, die Bestellung neuer Kapseln oder der morgendlich-belebende Espresso-Ration um 7.00 Uhr früh. Für ganz altmodisch veranlagte Menschen besteht sogar noch die Möglichkeit, die Maschine klassisch per Hand und Tastendruck zu nutzen. Preislich liege die Qbo bei um die 300 Euronen, mit Milchmodul müssen Interessenten noch einmal 50 Euro mehr legen. Wer intellektuell schnuppern will, hier geht es zu Qbo Kaffeemaschine.

© 2024 RAKETENSTART

Theme von Anders NorénHoch ↑