Die sogenannte eSight-Brille soll Blinde wieder sehen lassen. Das vollmundige Versprechen der Innovatoren aus Kanada scheint tatsächlich fundiert zu sein. So finden sich im Netz, insbesondere auf Youtube viele Anwender-Videos klinisch blinder bzw. stark sehbehinderter Menschen, die hellauf begeistert von der neuen Brille sind.

Blinden Menschen wieder zu Sehvermögen zu verhelfen – eine solche Errungenschaft wäre keine kleine, sondern eine echte Revolution. Wissenschaftler aus Kanada haben schon vor einigen Monaten ein Produkt auf den Markt gebracht, das genau das verspricht. Und die Tests sind mehr als viel versprechend! Die eSight ist eine elektronisch aufgerüstete Brille, die ein von digitalen Sensoren aufgenommenes Bild optimiert. Eine Schnittstelle ermöglicht es dem Nutzer in der Folge das maschinell inszenierte Bild über Helligkeits- und Kontrast-Veränderungen anzupassen. Darüber hinaus können Szenen auch eingefroren oder vergrößert werden. Die einzige minimale Einschränkung ist, dass Nutzer über ein kleines Rest-Sehvermögen verfügen müssen, dass die eSight funktionieren kann.

Die Erfindung der eSight ist nun schon so einige Monate alt und wir wundern uns, wie uns das entgehen konnte. Die Berichterstattung zu der beeindruckenden Technik hat schon beinahe alle Hürden genommen, wie man auf der Seite der Macher sieht. Fans von Bewegtbild werden auf Youtube fündig: