Die Innovation Smartduvet ist ein intelligentes Bett, das sich dauerhaft selber machen soll und zudem über gezielt zu temperierende Klimazonen verfügt. Ob eher kühler oder vorgewärmt – ab sofort könnte der abendliche Bettgang noch individueller gestaltet werden.

Eine Erfindung aus Kanada gehört aufgrund ihrer ungewöhnlichen Anmutung einfach hier rein. Zudem macht das Smartduvet gerade über Crowdfunding von sich reden. Selbst machen soll es sich. Nie mehr Kissen aufschütteln oder Bett-Decke glatt ziehen schießt einem hier durch den den Kopf. Zudem ist das Smartduvet in unterschiedliche ‘Klimazonen’ eingeteilt und jeder Nutzer kann sich seinen Bereich entsprechend temperieren. Grundsätzlich klingt das alles zu schön und paradiesisch.

Es ist keine innovative Bettdecke, die sich da selbst aufrollt und ‘das Bett macht’. Vielmehr steht die Einlage Pate für den Einroll-Effekt. Wenn die persönliche Decke daran angebracht ist, kommt eine Vakuumpumpe ins Spiel, die über ein Aufblasen und Ausrollen dafür sorgt, dass sich das Bett in ansehnliche Form bringt. Wenn sich in der Folge die Luft selbst heraus lässt, fällt die Bettdecke in sich zusammen und gestaltet so ein sauber gestrichenes Bett wie frisch gemacht.

Ob sich das ‘Smarthome-Bett’ Smartduvet durchsetzen wird – wir sind sehr gespannt. Wir raten in jedem Fall, dass Sie sich das mal ansehen und dann entscheiden, ob diese Innovation für Sie ganz persönlich eine Zukunft haben könnte oder nicht: