Eigentlich ist es schon fast drei Jahre her, dass der Diplom-Krankenpfleger Attila Schwarzkopf aus Landau seine faltbare Badewanne erfunden hat. Die Innovation ermöglicht bettlägerigen Patienten sowohl eine erfrischende Dusche als auch das partielle Vollbad und ist leicht anzuwenden.

Attila Schwarzkopf heißt der Mann, der temporär oder langfristig Bettlägerigen das Leben ein kleines bisschen schöner macht. Seine Erfindung, die er mittlerweile unter der Marke Sanosphera vertreibt, ist eine faltbare Badewanne, die theoretisch von einer entsprechend angelernten Person aufgebaut und benutzt werden kann. Mit ein paar einfachen Handgriffen wird die viereckige Faltwanne zunächst auf die Matratze des Kranken oder Bettlägerigen abgelegt. In der Folge wird der Patient auf das Plastik gerollt und die Wände der Wanne werden hochgeklappt. Das Dusch- und oder Badevergnügen kann beginnen.

Natürlich ist Sanosphera ein Zuwachs an Lebensqualität für Betroffene. Menschen, die sich nur schwerlich selbst helfen können. Darüber hinaus aber gilt: das Waschritual wird mit der Faltwanne für Pfleger einfacher. Darüber hinaus können sich neue oder alternative Möglichkeiten von Pflege und Therapie ergeben. Wer sich die innovative Badeform jetzt mal “in Action” ansehen möchte, das kurze Video ist hanz einfach und toll gemacht: