Ein paar Erfinder der Firma BT Innovation aus Magdeburg haben ein Fertighaus für kalkulierte 5000 Euro Vk entwickelt. Die Macher aus Sachsen Anhalt haben dazu 50.000 in die Entwicklung gesteckt – herausgekommen ist das “LowCostHaus”.

Ein schlüsselfertiges Massivhaus in nur zwei Stunden aufbauen – der Anspruch war schon deftig als die Buben und Mädels von BT Innovation sich ihr Ziel setzten eine kleine Revolution in ihrer Branche herbei zu führen. Im Ergebnis wurde ein 36-Quadratmeter-Gebäude innoviert. Das kleine Haus hat zwei Zimmer, Küche und WC. Wer sich das nicht vorstellen kann, dem sei das dreieinhalb-minütige Video über die Macher und Ihr Produkt sowie die visionierten Einsatzzwecke warm empfohlen. Aufgrund fehlender Isolierung eignen sich die schnuckeligen Mikro-Gebäude zunächst eher für karibische Verhaltnisse. Gerade in von Naturgewalten heimgesuchten Landstrichen könnte das LowCostHaus künftig also massiven Nutzen bringen.

Die Maxime sei von Anfang an gewesen, so BT-Innovation-Geschäftsführer Felix von Limburg das Endprodukt so einfach wie möglich zu gestalten. Nur so könne ein Produkt in den breiten Markt expandieren. Heute sagen die Leute von BT Innovation über ihr Produkt, dass die Erstellung zeitlich kürzer als der Aufbau der Zelt-Notunterkünfte in gebeutelten Krisenregionen dauere. Interner Vermerk: Diese Innovation ist schon jetzt unser Anwärter auf den internen Titel “Raketenstart-Innovation 2015”. Hier der Link zum Video: