Kaltplasma könnte eine neue Wunderwaffe gegen offene Verletzungen sein. Das Plasma inaktiviert Mikroorganismen, die die Wundheilung behindern und regt zudem die Regeneration des geschädigten Gewebes an.

Fünf Millionen Menschen leiden alleine in Deutschland an chronischen Wunden. Eine neue Form der Wundheilung könnte nun mit Kaltplasma realisiert werden. Bislang war das Plasma zu aggressiv für die medizintechnische Anwendung. Nun sind Plasmen mit um die 40 Grad Celsius möglich und helfen in der Medizin bereits erfolgreich. Aufgrund der Forschungen der Uni Greifswald wird das Kaltplasma und die zugehörigen Wundauflagen ggf. bald in großem Stil einsetzbar. Hier ein Link zu den relevanten Jungs von Cold Plasma Tech. Erläuternd aber dazu noch mehr im Film. Beeindruckend: