64/2018 Neues Abbiege-System für Lkw kann und wird mehr Leben retten

Ein Lkw-Abbiege-Assistent aus Bayern sorgt dafür, dass jetzt und in Zukunft weniger Unfälle aufgrund toten Winkels durch Lkw-Fahrer passieren. Die Innovation stammt von Anton Klatt, der aus der Not heraus handelte in seiner Funktion als technischer Leiter bei Aldi und eine Idee für die Gefahrenquelle gesucht wurde.

Lkw-Fahrer sehen bei Abbiege-Vorgängen schlicht nicht den berühmten ‘toten Winkel’. Bei den Fahrzeugen im Zig-Tonnen-Bereich sind das oft Todesurteile für Fußgänger oder Zweirad-Fahrer, die gewissermaßen in diesem Schatten übersehen werden. Abhilfe soll jetzt eine Innovation aus Bayern schaffen. Dort hat Anton Klott seinen Lkw-Abbiege-Assistenten entwickelt. Das Gerät bzw. die Idee dazu sei während seiner Zeit als technischer Leiter bei Aldi-Süd entstanden, als am Markt für die Flotte des Discounters keine solche Apparatur zur Verfügung stand.

Die Funktion des Abbiege-Assistenten ist einfach und schell erklärt. Das Gerät hat eine Weitwinkel-Kamera, die ein Bild für den Monitor im Lkw aufnimmt. Dazu gibt es verbunden vier Ultraschall-Sensoren. Sie scannen die rechte Fahrzeugseite, bei erkannten Gefahren ertönt ein lautes Geräusch, das den Fahrer eindringlich und schnellstmöglich warnt, den Abbiege-Vorgang abzubrechen. Ganz großes Kino wieder mal aus Bayern! Glückwunsch Anton Klatt, Marktreife und nun ggf. die weltweite Vermarktung, überragend. Herzliche Grüße aus Mainfranken.


Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *