Warme Beine beim Fahrradfahren, auch im strengen Winter verspricht eine Innovation aus Friedrichshafen. Hotlex ist so etwas wie eine Wind abweisende Schürze, die sich der Anwender oder die Anwenderin um die Beine schlingt um eisigem Fahrtwind zu trotzen.

“Einfach umbinden, Reflektor anstecken und los” heißt der Wahlspruch auf der Website hotlex.de der Erfindern Uta Jermann, die jetzt bei der Verleihung des Artur Fischer Erfinderpreises eine Anerkennung erhielt. Hotlex, das ist eine schürzenartiger Umbinder für Beine und Hüfte, der vor Wind und manchem Wetter schützt.

Gemäß Website sind die Hotlex geeignet für Radfahrer, E-Biker und Nutzer von Scootern, Kickrollern, Feddz-Bikes, Motorroller und e-Mopeds. Zudem für Kinder in Kindersitzen oder auf Fahrrädern mit Schlepp-Stange. Ein Materialmix aus wetterbeständigem Soft-Shell, gefüttert mit Polyester-Vlies ist der Kern der Innovation. Hier geht’s lang zur Erfindung Hotlex. Hier die Macherin: