Zur Werkzeugleiste springen

Pro Jahr 77 kreative Ideen, die es schaffen können ...

19/2020 Bio-Produkte mit ‘reinem’ Papier verpackt

In den Regalen im Supermarkt ist zur Zeit fast alles in Plastik verpackt. Dabei verschmutzt Plastikmüll unsere Weltmeere bereits seit Jahren und es ist kein Ende in Sicht. Acht bis zehn Millionen Tonnen Plastikmüll landen jedes Jahr in den Meeren.  Naduria will dieses Problem mit ihren zu 100 Prozent plastikfrei verpackten Produkten bekämpfen.

Gesund für Mensch und Umwelt

Naduria bietet in ihrem Sortiment zur Zeit Pasta, Müsli, verschiedene Keime, „Superfoods“ und Proteinpulver an. Dadurch dass Naduria nicht ein Gram Plastik in ihren Verpackungen verarbeitet, sind diese komplett recycelbar und kompostierbar. Sogar die Barriere, die beinahe jede Verpackung hat um die Produkte frisch zu halten, ist nicht aus Plastik. Die meisten Papier-Verpackungen werden hierfür immernoch mit Plastik versehen. Naduria verwendet hier eine pflanzliche Emulsion, die die Haltbarkeit der Produkte gewährleistet, aber trotzdem komplett kompostierbar ist. Außerdem ist ihr ganzes Sortiment ist dementsprechend auch Bio.

Wirklich 100 Prozent Plastik?

Natürlich gibt es aber immernoch ein paar Schwachstellen in ihrer Produktreihe. Diese Probleme adressiert Naduria allerdings auch fair in ihren FAQs und verspricht sie auch so bald wie möglich zu lösen. Ihr größtes Problem zur Zeit, um eine wirklich zu 100% plastikfreie Marke zu werden ist, dass ihre „EINZIGARTIG“-Reihe im Moment doch eine Plastikbarriere benötigt, um das enthaltene Pulver haltbar zu machen. Diese ist zwar soweit es geht reduziert und hierzu gibt es auch noch keine Methode das Plastik komplett zu ersetzen ohne den Inhalt zu gefährden, aber trotzdem leider aus Plastik.

Goji Beeren aus Deutschland?

Hier ist es nicht möglich die Produkte regional zu beziehen. Pflanzen, die in unserem Klima nicht wachsen können, müssen natürlich zu uns transportiert werden. Um trotzdem die Umwelt zu schonen achten sie darauf den minimalen Transportweg mit dem CO2-effizientesten Transportmittel zu haben und die Bauern auch fair zu bezahlen. Des Weiteren kompensieren sie ihre CO2-Emissionen, die durch den Transport entstehen. Außerdem bestehen ihre Verpackungen leider noch nicht aus recyceltem Papier, sondern aus Frischfasern, da es im Moment noch keine Methode gibt komplett recycelte Verpackung mit den nötigen Anforderungen einer Verpackung zu verwenden.

Alles in allem geht Naduria aber in die richtige Richtung. Obwohl ein paar Dinge noch nicht ganz ausgereift sind, werden diese Probleme nicht totgeschwiegen, sondern adressiert und bearbeitet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

5 Kommentare

  1. Meike

    Danke für den wichtigen Beitrag, ich bevorzuge mittlerweile auch Papierverpackungen und verzichte so gut es geht auf Plastikverpackungen. Denn die Meere sind besorgniserregend verschmutzt. Es wird Zeit das sich das schnell ändert.
    Schöne Grüße
    Meike

  2. Aneta

    Es macht mich immer wieder traurig diese ganze Plastik Verpackungen in den Meeren zu sehen. Das wir jetzt erst damit anfangen dagegen wirklich was zu tun. Zum Glück gibt es Unternehmen wie Naduria die was Alternatives auf den Markt bringen. Mich haben die auf jeden Fall als Kunden. Und Plastik müssen wir maximal vermeiden ob Verpackungen, Mülltüten oder sonst welche Verpackungen. Wenger ist manchmal mehr.
    Liebe Grüße Aneta

    • raketenstart

      Liebe Aneta,
      das sehen wir genauso. Verpackungen sollten mehr und mehr vermieden werden. Wie du schon sagst, weniger ist manchmal mehr! 🙂
      Viele Grüße von der Raketenstart-Redaktion

  3. marie

    Vielen Dank für den wichtigen Beitrag.
    Ich achte beim Einkauf auch immer darauf, dass die Ökobilanz passt.
    Grüße

    Marie

    • raketenstart

      Lieben Dank für die Lorbeeren. Wenn jeder im kleinen seinen Beitrag leistet ist viel gewonnen. 🙂
      Viele Grüße von der Raketenstart-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2020 RAKETENSTART

Theme von Anders NorénHoch ↑