15/2019 Innovation Kochblume verhindert überschäumende Töpfe

Die Kochblume sei der erste Deckel der Welt, bei dem nie wieder etwas überkocht. Das zumindest behauptet ein 73-jähringer Erfiinder aus Isen. Was die Idee taugt sehen Interessierte heute Abend in der TV-Show “Das Ding des Jahres”.

Überschäumende Kochtöpfe gehören zu den Problemen, die faktisch jeder Haushalt kennt. Einmal kurz abgelenkt durch Telefon, schreiendes Kind oder einen Kellergang und der Komplette Herd dampft aufgrund übergelaufenen Kochflüssigkeiten. Der Erfinder Armin Harecker aus Isen wird seine Innovation heute Abend in der bekannten TV-Sendung “Das Ding des Jahres” vorstellen. Bereits vor 30 Jahren hat Harecker eigenen Angaben zufolge einen Überkochschutz erfunden, der seinem leidigen Junggesellen-Problem überschäumender Töpfe ein Ende bereitete. Schon damals hatte der Erfiinder seine Idee als “Gebrauchsmuster” angemeldet. Da der Deckel aus Aluminium bestand, funktionierte er nicht zuverlässig auf allen Töpfen, so wurde nie ein echtes Geschäftsmodell draus. Das Material Silikon war dann ein neuer Ansatz, der Harecker dazu bewegte, seine Idee wieder hervor zu holen.

Die Topfdeckel ähnliche Form wird auf den Topf gelegt und tut dann ihre Dienste. Wer wissen will, wie das genau funktioniert, dem sei die Sendung “Das Ding des Jahres” heute abend am 12. März 2019 empfohlen. Und wer sich schon jetzt eine Kochblume kaufen möchte, der kann sich online versorgen. Das Produkt gebe es auf typischen Verbrauchermärkten oder direkt online in Hareckers Shop unter Kochblume Harecker für einen direkten Verkaufspreis von 24,50 Euro.


Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *