Das innovative Falt-Rad ‘Kwiggle’ gilt als das wohl kompakteste Fahrrad der Welt. Mit einigen wenigen Handgriffen ist das kleine Mobilitäts-Wunder von Karsten und Till Bettin das einzige Rad, das im Flugzeug als Handgepäck mitgeführt werden könne, so eine Pressemitteilung über das ‘Kwiggle Bike’, das in Kürze bei der Erfinder-Sho “Das Ding des Jahres” abräumen will.

Aus Hannover stammt eine überaus praktische Innovation zur Förderung der individuellen Mobilität. Das sogenannte ‘Kwiggle Bike’ gilt als das weltweit einzige Fahrrad, das als Handgepäck in Bahn, Bus oder gar im Flugzeug mitgeführt werden könne, glaubt man den Machern. Und tatssächlich: die Pressefotos zeigen zusammen gefaltet ein wirklich kleinstmögliches ‘Fahrrad-Päckchen’ :-). Mit einigen wenigen Handgriffen hat jeder Nutzer das ‘Kwiggle-Bike’ auf- bzw. wieder abgebaut. Es ist daher wohl wirklich überall verwend- und mitführbar. Zweifelsohne ist dieses kleine, faltbare Radl ein großer Sprung in Sachen individuelle Mobilität – auch und vor allem auf Reisen. Das Kwiggle passe laut einer Pressemitteilung unter die Sitze sowohl eines Zugabteils als auch in die Ablagen jedes Busses. Darüber ist das Kwiggle schnell verstaubar und sogar für das Wegpacken in einem Schließfach geeignet.

Die Gründer und Macher hinter Kwiggle werden medial zitiert mit folgender, selbstbewusster Aussage: „Wir denken, dass wir mit dem Kwiggle das beste Mobilitätskonzept für den Stadtverkehr gemacht haben. Deswegen sagen wir: ‚Kwiggle is your life‘”. Okay, ein bissl dick aufgetragen, aber extremes Potenzial möchten wir dem Kwiggle-Bike aus dem Bauch raus seitens der Redaktion auch bescheinigen. Viel Erfolg nach Hannover, vor allem auch für den Auftritt bei “Das Dinge des Jahres”. Hier noch der Link zu der Tüftler-Schmiede der Bettins.