Schweizer Studenten haben einen neuen Elektrorollstuhl, den Scewo Bro entwickelt, der mithilfe von Raupen sogar problemlos Treppen steigen kann. Die Innovation bringt Rollstuhlfahrerin eine gehörige Portion Unabhängigkeit zurück. Chapeau.

Wie kam der Scewo Bro zustande?

Entworfen wurde der elektrische Rollstuhl von 3 Züricher Studenten. Einer der Gründer suchte ein Thema für seine Masterarbeit in Maschinenbau und stieß bei der Suche auf das Thema “technische Assistenzsysteme für Menschen mit Behinderungen”.  Von dort an tat er sich mit Kommilitonen der Hochschule zusammen, um mit denen gemeinsam einen Elektro-Rollstuhl mit Rad- und Raupenantrieb zu entwickeln. Der entstandene Rollstuhl ist nicht nur selbst balancierend, sondern kann aufgrund der Raupentechnologie auch Treppensteigen. Die integrierte Technologie und Qualität spiegelt sich jedoch auch im Gewicht und dem Preis wider. Mit 162 Kilogramm ist der Rollstuhl definitiv kein Leichtgewicht und mit einem Neupreis von stolzen 36.000 Euro (ohne Kostenübernahme einer Krankenkasse) am oberen Ende des Preissegments angesiedelt.

Vorteile gegenüber herkömmlichen Rollstühlen

Als elektrischer Rollstuhl muss folglich nicht mehr angeschoben werden, sondern der Stuhl fährt dank seines Lithium-Ionen-Akkus mit 30 Amperestunden Kapazität bis zu 35 Kilometer weit bevor er geladen werden muss. Was aber wirklich kein anderer Rollstuhl bietet ist der hydraulische Sitz, der immer in der waagrechten bleibt, egal bei welcher Steigung. Der Sitz kann auch auf bis zu 87 cm Höhe angehoben werden. Dadurch können sich Menschen mit und ohne Beeinträchtigung auf Augenhöhe begegnen, oder generell höher gelegene Sachen erreicht werden. Zudem kann kein anderer Rollstuhl über Kanten oder Treppen fahren. Gesteuert werden alle Aktionen entweder durch die am Rollstuhl angebrachte Steuerzentrale oder über die BRO-App, die auf jedem Smartphone installiert werden kann.

Das Ziel der Entwickler

Die Gründer selbst nennen ihren Rollstuhl “den Tesla unter den Rollstühlen”. Ihre Vision: Die gesamte Rollstuhl-Industrie zu revolutionieren. Beeinträchtigte Menschen sollen ein eigenständigeres und barrierefreieres Leben führen können. Ein Rollstuhl, mit dem jegliche Hindernisse bezwungen werden können ist der richtige Weg dazu.  Beim Design wurde sich an der Automobilindustrie orientiert. Eine Reibungslose Grundform mit LED-Streifen vorne und hinten sollen ein sportliches, futuristisches Erscheinungsbild liefern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden