04/2019 ‘123-Schnarchfrei’ gewinnt Preise und verspricht Schnarch-Erlösung

Binnen drei Wochen frei von Schnarchen? Das ist das wirklich vollmundige Versprechen der Macher von ‘123schnarchfrei’, einer neuen Idee und Erfindung, die seine Nutzer tatsächlich vom Joch des Schnarchens befreien soll. Wenn auch die ‘drei Wochen’ wohl dick aufgetragen sind. Aber der Reihe nach …

Es klingt wirklich marktschreierisch, wenn der Innovator von ‘123schnarchfrei’ behauptet: Enrico Bottini konstatiert, dass seine Kunden “… binnen drei Wochen schnarchfrei” sind. Dafür sorgen drei ‘Luftballons’, die – sofern richtig angewendet – die Gaumen- und Rachen-Muskulatur trainieren und so dem Schnarchen ein Ende bereiten sollen. Hätte Bottini nicht schon den einen oder anderen Preis für seine Erfindung eingeheimst und Kundenstimmen für den Erfolg seines Systems eingesammelt – man wäre skeptisch. 26 Muskeln bewegten und stabilisieren das Gaumensegel eines Menschen. Gut trainiert verhinderten sie wie von selbst das Schnarchen. So der Kern der Aussagen Enrico Bottinis. Sollte er Recht behalten und sich seine Idee auch am Markt durchsetzen. Der Mann würde für Ruhe in Millionen Schlafzimmern sorgen ebenso wie Gesundheit vorbeugen und nebenbei jede Menge Geld machen können. Das Üben mit dem Trainingsballon sorge schlicht dafür, dass das Gaumensegel nicht mehr nach hinten abfalle. So wird die Ursache für das unnatürliche und ungesunde Geräusch beseitigt.

Das Training mit 123schnarchfrei läuft in 3 Stufen und dauert zwei Wochen. In der ersten und zweiten Woche kommt der Trainingsballon in rot zum Einsatz. Der Nutzer atmet dazu einmal kräftig ein und bläst die Luft anschließend in den Trainingsballon wieder ein. Dann lässt man die Luft einfach wieder entweichen. Dieser Vorgang wird gemäß Anleitung drei Mal wiederhholt und zwar je morgens, mittags und abends. In der dritten und ggf. vierten Woche des Trainings nutzt man den Ballon in gelb und wiederholt noch einmal die selbe Prozedur wie mit dem roten Ballon. in der fünften uns sechsten Woche fährt man genauso, nur dass der grüne Ballon genutzt werden soll. Bei ordnungsgemäßer Anwendung wird so das Gaumensegel trainiert und der Nutzer ist in der Regel schnarchfrei. Hinweis des Herstellers: bei Alkoholeinfluss des Nutzers oder massivem Übergewicht werde die Wirkung klassischerweise eingeschränkt. Wer sich das jetzt mal ansehen möchte, de,m empfehlen wir den Besuch im Netz beim dem österreichischen Erfinder ‘123schnarchfrei’.


Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *