18/2017 Neues optisches Mini-System sieht schärfer als Adleraugen

An der Universität Stuttgart scheint jetzt ein Durchbruch im Bereich der optischen Anwendungen gelungen zu sein mit einem neuartigen, extrem feinen Linsensystem. Es handele sich dabei um elektronische Augen, die scharf sehen wie die eines Adlers und dabei kleiner seien als ein Sandkorn.

Wissenschaftler der Universität Stuttgart unter Leitung eines Herrn Harald Giessen haben menschliches Sehen als Miniatur-Linsensystem nachgebaut. Das optische System des innovativen Teams messe weniger als einen Millimeter und sei in der Sehschärfe kaum von der Natur zu überbieten. Der momentan vorliegende Prototyp drucke die besagten Linsen über einen 3D-Drucker direkt auf einen Kamera-Chip, der am Internet hängt und hier ausgewertet werden kann. Da wir diese Erfindung zwar extrem spannend finden, sie aber letztlich nicht einschätzen können, lassen wir unsere Quelle und damit den Wissenschaftlcher Harald Giessen selbst über sein Interview zu Wort kommen: Welt der Physik über das neue, innovative Linsensystem.


Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *